Zum Inhalt springen

Zur Person

Ich bin 1978 in Kas­sel gebo­ren, ver­hei­ra­tet, Vater einer Toch­ter und woh­ne in Burgdorf.

Nach Abitur und Wehr­dienst habe ich in Göt­tin­gen und Lei­den (Nie­der­lan­de) Rechts­wis­sen­schaf­ten stu­diert und mit Prä­di­kat abgeschlossen. 

Im Anschluss habe ich bei Herrn Prof. Dr. Cal­liess im Euro­päi­schen Wirt­schafts­recht pro­mo­viert und als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter an ver­schie­de­nen Lehr­stüh­len gearbeitet. 

Den juris­ti­schen Vor­be­rei­tungs­dienst habe ich in Kas­sel (Land­ge­richt, Staats­an­walt­schaft u. Regie­rungs­prä­si­di­um), Göt­tin­gen (RA Homann), Frank­furt (Graf von West­pha­len) und Brüs­sel (Deut­sche Bot­schaft u. Stän­di­ge Ver­tre­tung Deutsch­lands bei der EU) absol­viert.

Nach dem zwei­ten Staats­examen arbei­te­te ich in Frank­furt als Rechts­an­walt bei Graf von West­pha­len, einer der renom­mier­tes­ten deut­schen Wirtschaftskanzleien. 

Im Jahr 2010 wech­sel­te ich zum Genos­sen­schafts­ver­band e.V. nach Han­no­ver, wo ich der Lei­ter der Rechts­ab­tei­lung (Nord) und ab 2013 Geschäfts­füh­rer der GRA Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH wurde. 

Dane­ben wur­de ich 2011 Geschäfts­füh­rer der VR Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Nord­deutsch­land mbH und 2015 der GB Ver­wal­tungs- und Betriebs­füh­rungs­ge­sell­schaft mbH.

Zu Beginn des Jah­res 2011 wur­de ich zum Fach­an­walt für Bank- und Kapi­tal­markt­recht und weni­ge Mona­te spä­ter zum Fach­an­walt für Han­dels- und Gesell­schafts­recht ernannt. Im Jahr 2017 habe ich mich zum zer­ti­fi­zier­ten Com­pli­an­ce Offi­cer fortgebildet.

Im Jahr 2020 habe ich die Rechts­an­walts­kanz­lei Dr. Panet­ta in Burg­dorf gegründet.

Nament­li­che Erwäh­nun­gen in der Pres­se:

“Mit Geld­an­la­ge 10831 Euro ver­lo­ren”, MK Kreis­zei­tung vom 05.01.2012

“Graf von West­pha­len berät die Wüs­ten­be­cker GmbH & Co. KG bei der Ver­äu­ße­rung von ca. 33 % an der bör­sen­no­tier­ten BCA AG an vier Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men”, RWS Ver­lag-New­sti­cker vom 18.12.2009

“Graf von West­pha­len berät die BCA AG bei der Betei­li­gung an der FIBO GmbH”, RWS Ver­lag-New­sti­cker vom 04.12.2009

“Frank­fur­ter Zei­tungs­ver­la­ge koope­rie­ren”, Juve-Mel­dung vom 29.12.2008

“Graf von West­pha­len und Oppen­hoff & Part­ner bera­ten — Frank­fur­ter Ver­la­ge bei Zustel­lungs-Koope­ra­ti­on”, RWS Ver­lag-New­sti­cker vom 31.10.2008

“Anfech­tungs­kla­gen gegen Haupt­ver­samm­lungs­be­schlüs­se der TRIPLAN AG abge­wie­sen”, RWS Ver­lag-New­sti­cker vom 31.10.2008

Nament­li­che Erwäh­nung in Publi­ka­tio­nen:

“Alles was Recht ist”, Netz­werk 1/2016

“Das auf­sichts­recht­li­che Schreck­ge­spenst — Ans­FuG und das Bera­ter­re­gis­ter — BI Bank­in­for­ma­tio­nen 2012, S.74”

Pres­se­mel­dun­gen ohne nament­li­che Erwähnungen: 

“Volks­bank Stor­marn und Vier­län­der Volks­bank fusio­nie­ren”, Bas­ses Blatt vom 25.05.2018

“Volks­bank nimmt Kurs auf Fusi­on”, Nord­deut­sche Rund­schau vom 17.03.2018

“Fusi­on fix: Weg ist frei für die Volks­bank Kas­sel Göt­tin­gen”, HNA vom 25.05.2017

Muss der gan­ze Auf­sichts­rat gehen?, hallelife.de vom 05.08.2015